Servolenkung

Servolenkung

Beitragvon Rustler » 11. Okt 2007, 11:33

Hallo Zusammen, ich bin dreijähriger Mini-Cooper Besitzerin, 30000km
Bauj.2004, bis jetzt sehr zufrieden. Seit einigen Tagen geht nach dem
Neustart die Lenkung äußerst schwer, nach einem weiteren Neustart
ist alles o.K.
Kann mir evtl. einer von den Mitlesern einen Tip geben, 30 er Kunden-
dienst wurde in sehr guter BMW Werkstatt vor drei Wochen gemacht.
Ich habe bereits Kontakt aufgenommen, da dieser Fehler seit diesem
Zeitpunkt insges. ca. 15mal gekommen ist.
Ich danke Euch im voraus
Gruss Ingrid
Rustler
Werkzeug ? Was ist das ?
 
Beiträge: 4
Registriert: 11. Okt 2007, 10:59
Geschlecht: Keine Angabe

Re: Servolenkung

Beitragvon MikeTheMini » 11. Okt 2007, 12:13

...ja und was meint der Händler dazu??
Benutzeravatar
MikeTheMini
Meister
 
Beiträge: 1612
Registriert: 17. Nov 2005, 10:00
Wohnort: Mitte D
Geschlecht: Keine Angabe
Land: Germany (de)

Re: Servolenkung

Beitragvon HEKTOR » 11. Okt 2007, 14:17

Hi

herzlich willkommen

ich tippe auf Wackelkontakt zur Servopumpe
Benutzeravatar
HEKTOR
Meister
 
Beiträge: 7887
Registriert: 8. Okt 2003, 16:46
Geschlecht: Keine Angabe
Land: Germany (de)

Re: Servolenkung

Beitragvon Rustler » 11. Okt 2007, 16:43

Danke für Deine Antwort, war wegen der Lenkung gerade inder BMW
Werkstatt. Nach eingehender Stromüberprüfung wurde eindeutig die
defekte Pumpe festgestellt.
Hat von Euch Jemand Erfahrung mit der "Kullanzabwicklung"? bei BMW
Bei 30000 sollte dieser Fehler doch wohl nicht vorkommen!
Mein Händler ist zwar groß und sehr kundenfreundlich, aber mehr Wis-
sen zahlt sich immer aus.
Also nochmals Dank für weitere Antworten.
Freundliche Grüsse Ingrid
Rustler
Werkzeug ? Was ist das ?
 
Beiträge: 4
Registriert: 11. Okt 2007, 10:59
Geschlecht: Keine Angabe

Re: Servolenkung

Beitragvon HEKTOR » 11. Okt 2007, 16:56

wenn er älter als 3 Jahre ist wird es schwierig

die ersten 2 Jahre hat man Garantie, dann das dritte Jahr Kulanz, das heisst, Material BMW, Arbeitslohn Du
Benutzeravatar
HEKTOR
Meister
 
Beiträge: 7887
Registriert: 8. Okt 2003, 16:46
Geschlecht: Keine Angabe
Land: Germany (de)

Re: Servolenkung

Beitragvon lasselina » 12. Okt 2007, 21:42

Das Problem hatte ich auch. Servopumpe war hinüber - BMW hat 200€ Materialkosten übernommen - hat trotzdem noch 400€ gekostet. Cooper Baujahr 2003 und 50.000 KM.
lasselina
Werkzeug ? Was ist das ?
 
Beiträge: 5
Registriert: 17. Aug 2004, 14:36
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: Keine Angabe

Re: Servolenkung

Beitragvon Rustler » 12. Okt 2007, 22:06

Hallo, Dank für Deine Antwort. Ich habe heute meinen
Mini von der Werkstatt abgeholt. Mein Auto war im Jan07
3 Jahre. Lösung wie bei Dir, BMW die Hälfte ca. 200,00
der Händler gibt noch einen Teil seines Rabattes als Kullanz
dazu. Rechnung habe ich noch nicht. Vorführmini war
kostenlos als Leihwagen.
Gruss an alle Leser Ingrid
Rustler
Werkzeug ? Was ist das ?
 
Beiträge: 4
Registriert: 11. Okt 2007, 10:59
Geschlecht: Keine Angabe

Re: Servolenkung

Beitragvon Rustler » 18. Okt 2007, 13:19

Schlußmeldung zur Information!
Habe heute die Rechnung vom Händler bekommen - incl. 20%MWST 325,--
Händler gab mir 15% seines Rabattes vom Austauschpreis. Gute Nachricht.
Gruss Ingrid
Rustler
Werkzeug ? Was ist das ?
 
Beiträge: 4
Registriert: 11. Okt 2007, 10:59
Geschlecht: Keine Angabe

Re: Servolenkung

Beitragvon schluese » 9. Jan 2008, 02:06

Hallo Leute,

habe meinen "Kleinen" vor Weihnachten 2007 abstellen müssen, da zunächst die Lenkung schwer ging, da ich aber auf kleinen Straßen unterwegs war, wollte ich ihn auch nicht dort abstellen müssen (zu wenig Platz und ich würde wahrscheinlich heute noch auf den Abschlepper warten).

Nach vielleicht 3 -4 km war mehr Platz. Da hat der "kleine" gequalmt, aber ordentlich. Einige km weiter wäre er mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in Flammen aufgegangen.

Nach den Untersuchungen des "Freundlichen": Servo im Eimer !!!

Ich muss aber sagen: KULANZ, eine GUTE Sache, ohne Ironie.

Vom Material wurden 70 % übernommen. Es wurde die Pumpe und der entsprechende Kabelbaum, welcher fast einen Brand ausgelöst hätte, ausgetauscht und ich bin mit 473 € noch aus der Nummer herausgekommen.

FÜR ALLE: Nach Auskunft meines "Freundlichen" ist es wichtig der Werkstatt treu zu bleiben. Scheint so zu sein, da mein "Kleiner" sich bereits im fünften Jahr befindet und auf die 90.000 km zugeht. Ohne Garantieverlängerung, oder ähnliches. Bin auch dort sonst bisher kein Stammkunde, sondern es ist mein erstes Fahrzeug, welches ich mir dort besorgt habe und der "Kleine" war noch ein Vorführfahrzeug.
:wink: Wenn beim Schrauben nichts überbleibt, dann läuft es nicht !!!

Gruß, Schluese.
Benutzeravatar
schluese
Werkzeugkofferbesitzer
 
Beiträge: 32
Registriert: 16. Mai 2005, 20:44
Wohnort: Dinslaken / Nordrhein-Westfalen
Geschlecht: Keine Angabe

Re: Servolenkung

Beitragvon basticool » 3. Sep 2009, 08:04

Hallo @ all!


Ich muss das Thema nochmal aufgreifen.

Ist es normal das die Servo Geräusche macht? Wenn ich im Stand kurz einlenke
gibt es so ein pfeifendes Geräusch.

Außerdem habe leichtes knacken in der Lenkung beim Einlenken in Kurven.
Es ist kaum zu merken aber nicht normal denke ich.
basticool
Schraubendreherbesitzer
 
Beiträge: 20
Registriert: 5. Aug 2009, 14:20
Geschlecht: Keine Angabe
Land: Belgium (be)

Re: Servolenkung

Beitragvon senninha » 3. Sep 2009, 19:22

Welches Baujahr ist dein Mini ?
Leider hatten
die ersten Modelle
Probleme mit dem
Lenkgetriebe...
Dazu gibt es
aber schon
mehrere Freds.
Einfach mal suchen.
Ganz klar aber :
Bei Problemen
mit der Lenkung
immer BMW aufsuchen.
Egal wie alt und Laufleistung.
Die sind da sehr kulant !!

Gruss :roll:
Benutzeravatar
senninha
Oktandruide
 
Beiträge: 1486
Registriert: 9. Sep 2006, 10:39
Wohnort: SchleswigHolstein
Geschlecht: Maennlich
Land: Germany (de)

Re: Servolenkung

Beitragvon schluese » 11. Nov 2009, 22:32

Also ich habe den Eindruck, BMW wird es wahrscheinlich leugnen, dass man die ersten Baujahre an dem lauten Pfeifen der Servo erkennt (vor dem später beschriebenen Austauch).

Meiner war beim Kauf erst ungefähr 20.000 km alt, Bj. 2003. Das Peiffen im Stand, leichter oder größerer Lenkanschlag dabei, war wirklich laut, aber laut BMW und eigener Beobachtungen an anderen Minis (so neben mir an der Ampel o.ä.) offensichtlich normal.

Nachdem er mir dann fast abgebrannt wäre und die Servo getauscht wurde, war er DEUTLICH leiser. So wie Modelle nach dem ersten Facelist.

Knacken in der Lenkung: Im Rahmen der Garantie wurde es damals "behoben". Habe es heute zum Winter hin, wie auch die letzten Jahren, immer noch, im Sommer nicht, Lenkerhöhenverstellung genutzt bringt eine Erleichterung, also eine Zeit so, in der nächsten Woche zurück auf die alte Stellung. OK, ist keine Lösung, aber man gewöhnt sich (die Ärzte empfehlen auch unterschiedliche Sitzpositionen, also der Mini meint es nur gut :) ).

Bezüglich Kulanz zur Servo: siehe meinen alten Beitrag, mein Eindruck = es ist ein bekanntes Problem, aber es will niemand zugeben !!!
:wink: Wenn beim Schrauben nichts überbleibt, dann läuft es nicht !!!

Gruß, Schluese.
Benutzeravatar
schluese
Werkzeugkofferbesitzer
 
Beiträge: 32
Registriert: 16. Mai 2005, 20:44
Wohnort: Dinslaken / Nordrhein-Westfalen
Geschlecht: Keine Angabe

Re: Servolenkung

Beitragvon YellowFellow » 12. Nov 2009, 01:01

Ausfall Servo hab ich mittlerweile nicht nur oft gelesen, sondern auch schon von anderen Minifahrern live gehört...
Dem einen ist die Kiste auch fast abgefackelt, was dann der Verkaufsgrund war :sad:

Hatte die Tage auch das Gefühl, dass meine kurzzeitig mal etwas schwerer ging (07/2002 - 52tkm), will mich nu aber nicht selber verrücktmachen.
Wie zeigt sich die Macke denn?? Ruckartig oder 'weich'?
... sollte mir vllt. sicherheitshalber doch nen kleinen Autofeuerlöscher hinten rein packen :pfeiff:

Das obligatorische Knacken in der Lenkung hab ich auch, da mein Vorbesitzer wohl wg. gar nix die BMW genervt hat - hab mich mittlerweile aber genauso dran gewöhnt, wie an's laute Surren der alten Servo... ist eben ein Mini (Charakterauto) :lol:

Ansonsten läuft er aktuell auch 1a :top:
Benutzeravatar
YellowFellow
MINI-Lehrling
 
Beiträge: 116
Registriert: 19. Mai 2008, 20:27
Geschlecht: Maennlich
Land: Germany (de)

Re: Servolenkung

Beitragvon schluese » 12. Nov 2009, 22:47

Bei mir war es schlagartig. Den Brand hab ich verhindert, da ich die Batterie schnell abgteklemt habe. Ob Zündungsabschalten auch gereicht hätte, weiß ich nicht. Es roch nach schmorendem Kabel, also Betterie abgeklemmt. Dass die Servo defekt war, stellte sich erst nach dem Abschlepen heraus.
:wink: Wenn beim Schrauben nichts überbleibt, dann läuft es nicht !!!

Gruß, Schluese.
Benutzeravatar
schluese
Werkzeugkofferbesitzer
 
Beiträge: 32
Registriert: 16. Mai 2005, 20:44
Wohnort: Dinslaken / Nordrhein-Westfalen
Geschlecht: Keine Angabe

Re: Servolenkung

Beitragvon YellowFellow » 13. Nov 2009, 13:24

schluese hat geschrieben:Bei mir war es schlagartig. Den Brand hab ich verhindert, da ich die Batterie schnell abgteklemt habe.

^^ Na das kann ich bei mir eher mal vergessen: Cooper S hat die Batterie ja im Kofferraum - und bei mir ist darüber nochn doppelter Boden mit Verstärkern & Co.
Davon ab hab ich nicht immer die Werkzeugbox dabei - oder passt da beim MCS das Bordwerkzeug??

Wenn's kritisch wird, zücke ich einfach die ADACplus-Karte und alles wird gut :top:
(hat früher auch prächtig funktioniert zu den aktiven Bastelzeiten)
Benutzeravatar
YellowFellow
MINI-Lehrling
 
Beiträge: 116
Registriert: 19. Mai 2008, 20:27
Geschlecht: Maennlich
Land: Germany (de)

Re: Servolenkung

Beitragvon schluese » 16. Nov 2009, 19:52

ups, wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten.

Zum Thema:
Cooperbordwerkzeug passt. Seitenschneider im Handschuhfach (Fach ist natürlich aufpreisflichtig) geht auch :lol:
:wink: Wenn beim Schrauben nichts überbleibt, dann läuft es nicht !!!

Gruß, Schluese.
Benutzeravatar
schluese
Werkzeugkofferbesitzer
 
Beiträge: 32
Registriert: 16. Mai 2005, 20:44
Wohnort: Dinslaken / Nordrhein-Westfalen
Geschlecht: Keine Angabe


Zurück zu Cooper S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste